Interview mit Dr. Lisa Heiberger über unseren Ayurveda-Ausbildungskurs (Teil 1)

„Man erhält in kurzer Zeit sehr viel Wissen, das man auch wirklich in der Praxis anwenden kann. Deswegen bin ich schon jetzt sehr zufrieden mit der Ausbildung und sehr glücklich, dass ich sie begonnen habe.“ 

Dr. Lisa Heiberger ist Ärztin für Allgemein­­medizin. Sie hat uns im November 2022, zur Mitte Ihres Ayurveda-Ausbil­dungs­kurses 2022/2023, ein Interview gegeben.

 

Sie hatten uns bei Ihrer Anmeldung zum Ausbildungskurs geschrieben, dass Sie momentan in einem Sabbatjahr sind. Wie kam es dazu?

Ich hatte einen sehr gut situierten Job als Ärztin in der Schweiz, mit sehr gutem Gehalt, in einer naturheilkundlichen Gemeinschaftspraxis. Aber ich war schon seit meiner Assistenzarztausbildung nie komplett zufrieden mit dem „Gesundheitssystem”, das sich für mich immer mehr als Krankheitssystem bestätigt hat. Und somit habe ich mich schon sehr früh, sehr viel mit alternativen Heilmethoden beschäftigt. Dadurch kam ich auch auf den Ayurveda, mit dem ich mich seit ca. 7 Jahren beschäftige und habe dabei immer mehr gemerkt, dass ich eigentlich meine ganze Energie darauf fokussieren möchte. Auch durch die Corona-Pandemie, die mir die Schwächen des Gesundheitssystem nochmals verdeutlicht hat, habe ich den Mut gefasst mein Leben umzukrempeln und mich voll und ganz auf den Ayurveda zu konzentrieren. Ich habe gewusst, dass …