Startseite | Wir über uns | Newsletter | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz
Suchen & Finden  

Elettaria cardamomum- Ela

Elettaria cardamomum: Früchte. Copyright Foto Dr. E. Schrott

Vollständiger wissenschaftlicher Name: Elettaria cardamomum Maton

Sanskrit Name: Ela

Pflanzenfamilie: Zingiberaceae

Fundort: Südindien, Sri Lanka; In Europa als Gewürz erhältlich

Verwendete Pflanzenteile: Samen, Fruchtschale

Dosis: 250-500 mg der Droge als Pulver.

Botanik

Ein stattliches, großes, mehrjähriges Kraut, das in feuchten Wäldern der Western Ghats bis 1500 m natürlich vorkommt und auch in vielen anderen Teilen Südindiens auf 750 - 1500 m Höhe angebaut wird.
Botanisch und medizinisch werden die beiden Arten Elettaria cardamomum var. Major Thwaits, und Elettataria cardamomum var. minor (syn. E. c. var. miniscula Burkill) unterschieden. Die kleine Art (in den ayurvedischen Texten sukshma genannt) schließt alle in Indien kultivierten Spezies ein und wird vor allem für medizinische Zwecke verwendet. Die Major-Variante (brihat ela) ist auf Sri Lanka heimisch und dient vorwiegend als Gewürz.

Hauptwirkrichtung

Anregungsmittel, Gewürz, Karminativum, Expektorans, Stomachikum, Diaphoretikum. Gutes Mittel bei Dysurie und Anurie, Brechreiz und Maldigestion. Antiasthmatikum, Herztonikum. Wird uner anderem angewendet bei Appetitlosigkeit, Dyspepsie, schlechter, Geschmack,  Entzündungen im Mund, Erbrechen, Durst, Koliken, Blähungen, Hämorrhoiden, Mundgeruch

Auszug aus: Dr. E. Schrott/ Dr. J. Duke/ Dr. G. S. Lavekar: Heilpflanzen und Präparate der ayurvedischen Medizin. Digitales Lexikon für Heilberufe

Disclaimer

Der Besuch dieser Seite und das Lesen der Inhalte ersetzt nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker! Es wird keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen gegeben. Eine Haftung aus der Anwendung der gegebenen Information ist ausgeschlossen.   

Startseite | Wir über uns | Newsletter | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz