Ayurveda-Online-Kurs
Ayurveda-Online-Kurs

Online-Kurs „Ayurveda: Theorie und Praxis auf Basis der traditionellen Schriften”

Für Einsteiger und Fortgeschrittene  

Dieser Ayurveda-Kurs ist sowohl für Menschen gedacht, die mehr Gesundheit und Wohlbefinden erfahren möchten, als auch für solche, die einen Heilberuf ausüben und damit beginnen möchten authentisches Ayurveda-Wissen in Ihrer Praxis einzusetzen.

Den Ayurveda in seiner ursprünglichen Weisheit und Tiefe erfassen, das ist das Ziel dieses Kurses. Alle Kurs-Module basieren auf dem Wissen der ältesten, erhaltenen Schrift des Ayurveda – der Caraka Samhita. Wobei auch immer wieder Textstellen aus anderen Werken der originalen Ayurveda-Literatur den Kurs bereichern.

Sanskrit Ayurveda

Authentisches Ayurveda-Wissen, leicht verständlich und praxisnah

Sie können unabhängig voneinander einzelne Module buchen. Zu jedem Modul gibt es Kursunterlagen.

Live-Webinare mit Videoaufzeichnungen, die zwei Wochen lang zur Verfügung stehen.

Die Live-Webinare finden – bis auf Modul 6 – immer samstags von 9:00 bis 10:45 Uhr statt.

Modul 1: Leben und Gesundheit

Wir beleuchten den spirituellen und philo­sophischen Hinter­grund des Ayur­veda und die wichtigsten Grund­prinzipien für ein gesundes Leben.

2 Webinare (als Videoaufzeichnung)
Webinar 1 als Video gratis! 

mehr Info

• Grundprinzipien des Ayurveda • Was steckt hinter dem Begriff Ayurveda, woher kommt die Tradition des Ayurveda? • Die Grundprinzipien des Ayurveda in der Caraka Saṃhitā • Der kosmische Mensch • Agni ist viel mehr als Verdauungskraft • Ayurveda ist eine Elemente-Lehre (Mahābhūta) • Die Rolle der Doṣa (Vata, Pitta, Kapha) als Regulationsprinzipien und als grobe Körperprodukte • Die Bedeutung der vier Lebensbereiche (Dharma, Artha, Kāma, Mokṣa) für die Gesundheit • Die Mechanismen des dunklen Zeitalters (Kali-Yuga)

Vata Pitta Kapha

Modul 2: Vata, Pitta, Kapha

Gesundheit beruht laut Ayurveda auf der indi­viduel­len Balance von drei grund­legen­den Bio-Program­men (Doshas).

4 Webinare (als Videoaufzeichnung)

mehr Info

Teil 1: Vāta – alle Aspekte des äußeren und inneren Vāta. Die Grundeigenschaften von Vāta, erhöhende Eigen­schaften von Vāta und Eigen­schaften von erhöhtem Vāta in der Caraka Saṃhitā. Der Unterschied zwischen den drei Doṣa als Regulationsprinzipien für das Gleich­gewicht und als grobe Körper­produkte, die Krank­heiten verursachen können

Teil 2: Upadoṣa – die 5 Subdosha von Vāta im Āyurveda und in der upani­shadi­schen Lehre, die den Menschen in die kosmischen Rhythmen und Zyklen einbetten.

Teil 3: Vāta, Pitta und Kapha – Entstehungs­orte, Funktionen, Eigenschaften, Wirkungen, Ausprä­gungen und die Wechsel­beziehungen der drei Doṣa untereinander

Teil 4: Upadoṣa – die 5 Subdosha von Pitta und Kapha

Vata Pitta Kapha

Modul 3: Verdauung

Die Verdauung spielt im Ayur­veda eine zen­trale Rolle, da nur kom­plett ver­stoff­wechsel­te Nah­rung ge­sund­heits­förderlich ist.

4 Webinare (18.5.-8.6.2024 und als Videoaufzeichnung) 

mehr Info

• Agni ist viel mehr als nur Verdauung (Agni in der vedischen Lehre) • Sapta-Dhātu, Dhātu und Agni – der Verdauungsprozess in der Caraka Saṃhitā • Die Zahl Acht im Ayurveda, der Saṃkhyā Philosophie und der Yoga Philosophie • Die Begriffe Āma, Srotas und Ojas – Schlackestoffe, Versorgungskanäle und das, was Geist und Körper nährt, in der Caraka Saṃhitā

Modul 4: Ernährung

Für eine gesunde Ernährung genügt das Wissen um gesunde Nahrungsmittel alleine nicht. Denn laut Ayurveda kommt es auch darauf an die individuelle Balance zu bewahren.

3 Webinare (15.-29.6.2024) 

mehr Info

• Eigenschaften und Wirkungen von Nahrungs­mitteln in der Caraka Saṃhitā • Allgemeine Ernähr­ungs­empfehlungen und warum die Tabellen über die Nahrungs­mittel in der Praxis nicht funktio­nieren. • Voraus­setzungen für eine gute Verdau­ung • Die 8 Faktoren der richtigen Ernährung in der Caraka Saṃhitā • 10 Ernährungs­empfehlungen in der Caraka Saṃhitā • Die Bedeutung der Ernährung in der vedischen Lehre • Richtig kochen mit Gewürzen

Vata Pitta Kapha

Modul 5: Diagnostik im Ayurveda

Ein Ein­blick in die theo­reti­schen und prak­tischen Aspekte der ayur­vedischen Diagnos­tik – einer Diagnos­tik ohne tech­nische Hilfs­mittel, die alle Sinne ein­setzt und die richtigen Fragen stellt.

5 Video-Lektionen und 1 Live-Webinar am 6.7.2024  

mehr Info

 • Grundlagen der Diagnostik in den klassischen ayurvedischen Lehr­büchern Caraka Saṃhitā, Mādhava Nidāna Saṃhitā und dem Aṣṭāṅga­hṛdayam von Vāgbhaṭa • Nidāna-Pañcaka – die fünf Aspekte der Diagnostik • Ṣaḍ Kriyākāla – die sechs Stadien der Mani­festation einer Krank­heit nach Suśruta • Die Aṣṭasthāna Parīkṣā (acht Unter­suchungs­methoden) in der Schrift „Yogaratnākara“: Puls­diagnose, Stuhl-Unter­suchung, Urin-Unter­suchung, Augen­diagnose, Zungen­diagnose, Unter­suchung des Körpers, Gewebe-Untersuchung • Diagnostik mit Hilfe unsere Sinne • Befragung des Patienten und daraus resul­tierende Schluss­folgerungen • Dosha-Anzeichen in der Diagnostik • Vortrag über Puls­diagnostik von Dr. Wolfgang Schachinger, Leiter der Deutschen Ayurveda Akademie • Vortrag über Augen­diagnostik und Behandlung (in der modernen Medizin und im Ayurveda) von Dr. Stephania Lorenz • Diskus­sion über Diagnostik heute und in der vedischen Hochkultur

Selbstpulsfühlen Maharishi Ayurveda

Modul 6: Selbstpulsfühlen

Die ayurvedische Puls­diag­nose ist eine der effektivsten dia­gnosti­schen Me­tho­den. Wir er­ler­nen Schritt für Schritt die Kunst des Selbst­puls­fühl­ens um Un­gleich­gewichte zeit­nah zu erkennen.

12 Webinare (13.7.-8.9.2024)
(Am 13.7., 28.7., 18.8., 1.9., 8.9. sonntags)

mehr Info

Schritt für Schritt erhalten Sie in diesem Modul Einblicke in Ihre Konstitution und mögliche Un­gleich­gewichte. Über den Selbst­rück­bezug des Pulsfühlens lernen Sie sich selbst besser kennen und verfeinern ganz natürlich Ihre Wahr­nehmung darüber was Ihnen gut tut und was nicht. Dadurch ermöglicht sich der Weg zu Ihrem individuellen Gleich­gewicht – der Basis ganz­heitlicher Gesundheit.

Für dieses Modul haben wir eine extra Unterseite „Selbstpulsfühlen” mit mehr Informationen zusam­men­gestellt. Zur Unterseite

Modul 7: Therapieformen

Ayurvedische Thera­pien sind ganz­heitlich und per­so­­nali­siert. Sie um­fassen z.B. Lebens­­stil, Bewus­st­seins­­ent­wicklung, Er­­nährung, Pflan­­zen­­heil­­kunde und Rei­­ni­­gungs­­therapien.

4 Webinare (5.-26.10.2024) 

mehr Info

Teil 1: Reinigungsverfahren (Pañca-Karma) in der Caraka Saṃhitā, im Haṭha Yoga sowie Detox-Kuren (mit Dr. Wolfgang Schachinger)

Teil 2: Das Blut in der Caraka Saṃhitā, der Aderlass und Analyse des Aderlass­blutes

Teil 3: Upakrama – die sechs Arten der Therapie in der Caraka Saṃhitā

Teil 4: Klangtherapien (Gandharva Veda und Rezita­tionen vedischer Texte) zur Heilung des Körpers, in der Land­wirt­schaft und im kol­lektiven Bewusst­sein.

Vata Pitta Kapha

Modul 8: Rasayana

Die drei Arten von Rasayana dienen einem langen, glücklichen und wirkungsvollen Leben: Verjüngung durch Ernährung, Verhalten und Heilkräuter.

4 Webinare (2.-23.11.2024) 

mehr Info

Ācāra Rasāyana – Gesundheit auf individueller und gesellschaftlicher Ebene durch richtiges Verhalten in der Caraka Saṃhitā • Āhāra-Rasāyana – Verjüngung durch richtige Ernährung • Dravya-Rasāyana – Verjüngung durch die Anwendung von Heilpflanzen

Vata Pitta Kapha

Modul 9: Embryologie und Frauenheilkunde

Eine gesunde, ausgeglichene Mutter ist die beste Voraussetzung für ein gesundes Baby. Ayurveda betrachtet das Thema holistisch.

4 Webinare (30.11.-14.12.2024) 

mehr Info

• Zeugung • Embryologie • Karma • Embryo­genese • die individuelle Seele • der mensch­liche Körper • der Fötus • Schwanger­schaft • Geburts­hilfe • Vagina • Menstruation • Impotenz • Mutter­milch • Kinder • Heil­mittel aus ayur­vedi­scher und natur­heilkund­licher Sicht

Modul 10: Kosmologie

Wir schauen uns die fein­stof­flichen Ebenen des mensch­­lichen Daseins an, wie sie in den vedi­schen Wis­sens­­traditionen dargestellt sind.

4 Webinare (15.2.-8.3.2025) 

mehr Info

• Kosmologie – die Ent­stehung der Welt und der ganz­heitliche Mensch in der Caraka Saṃhitā • Darśana – die philosophischen Systeme Indiens im Āyurveda • Mahā­bhūta-Lehre – Āyurveda ist eine Elemente-Lehre – eine Lehre der 5 Grund­zustände • Prajñā-Aparādha (pragya paradh) – der Irrtum des Intellekts und seine Folgen in der Caraka Saṃhitā

Vata Pitta Kapha

Modul 11: Sattva, Rajas, Tamas

Ayurvedische Psychologie / Per­sönlich­keits­entwicklung und Er­nährungs­lehre: die unter­schied­lichen Ebenen der drei Gunas.

3 Webinare (15.-29.3.2025) 

mehr Info

• Die Sattva-, Rajas- und Tamas-Persönlich­keits­typen in der Caraka Saṃhitā und Persön­lich­keits­störungen • Sattva, Rajas und Tamas in der Ernährung • Sattva Avjaya – Persön­lich­keits­ent­wicklung im Ayurveda • Sattva, Rajas und Tamas in der Kosmologie und der indi­schen Astrologie (Jyotis)

Selbstpulsfühlen Maharishi Ayurveda

Modul 12: Bewusstsein

Krankheits­entstehung geht laut Ayur­veda von „Pragya Paradh” – einem Irr­tum des Intellekts – aus. Daher nimmt Bewusst­seins­entwicklung im Ayurveda einen zentralen Stellenwert ein.

4 Webinare (5.-26.4.2025) 

mehr Info
• Rishi, Devata und Chandas und Ihr Bezug zum Ayurveda – Wir sind der Schöpfer unseres eigenen Lebens. • Höhere Bewusst­seins­zustände • Ayurveda und Bewusst­seins­ent­wick­lung • Die 20 Ansätze des Maharishi Ayurveda

Um dem Wissen aus diesem Kurs besser folgen zu können, sind die beiden vorhergehenden Module 10 und 11 sehr hilfreich.

Modul 13: Yoga-Philosophie

Wir rezitieren Yoga Sutren des Maharishi Patanjali und analysieren sie im Lichte der vedischen Lehre von Maharishi Mahesh Yogi. Vergleichend zeihen wir die Yoga-Lehre in der Caraka Samhita hinzu.

4 Webinare (3.-24.5.2025) 

mehr Info

• Die verschiedenen Be­deu­tungs­ebenen des Begriffs „Yoga“ • Was ist Yoga? • Aṣṭāṅga-Yoga – die acht Glieder des Yoga, die lange Zeit fehl­interpretiert wurden. • Die fünf Yama und Niyama • Yoga aus ver­schieden­en Blick­winkeln höherer Bewusst­seins­zustände • Die Ebene des all­wissenden Bewusst­seins

Vata Pitta Kapha

Modul 14: Dravya-Guna

Mit Hilfe unserer Sinnes­wahr­nehmung können wir die Wir­kungen von Heil­­pflanzen und Nahrungs­­mittel be­stimmen. Dr. Wolfgang Schachinger stellt die bekanntesten Heilpflanzen des Ayurveda vor.

4 Webinare (31.5.-21.6.2025) 

mehr Info

• Rasa – die Wirkungen und Eigenschaften der Geschmacks­richtun­gen • Dravya Guṇa – die Heil­pflanzen­kunde des Ayurveda • Die bekan­ntesten Heil­pflanzen des Āyurveda (mit Dr. Wolfgang Schachinger) • Die wichtigsten Gewürze im Ayurveda und in der euro­päischen Natur­heil­kunde

Selbstpulsfühlen Maharishi Ayurveda

Modul 15: Ayurveda im Alltag

Eine gesunde Lebensweise mittels  Tagesroutine, Jahreszeitenroutine, einer ayurvedischen Hausapotheke und ausgleichenden Maßnahmen  integrieren.

4 Webinare (4.-25.10.2025) 

mehr Info

• Morgenroutine, Jahresroutine, Lebensroutine, Übergangszeiten • Die ayurvedische Hausapotheke • Vata, Pitta und Kapha reduzierende Maßnahmen für zu Hause • Schlaf aus Sicht des Ayurveda

Das 1. Webinar von Modul 1 ist gratis.

Ayurveda-Online-Kurs
Ayurveda-Online-Kurs
Ayurveda-Online-Kurs

Ihre Dozenten und Dozentinnen: engagiert und kompetent

Kai Figdor Dozet Deutsche Ayurveda Akademie
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kai Figdor

Kai Figdor widmet sich seit mehr als 30 Jahren den Original Sanskrit-Texten des Ayurveda und den philosophischen Abhandlungen der vedischen Literatur. Er ist Heilpraktiker für Psychotherapie und seine Ausbildung in ayurvedischer Pulsdiagnose und Phytotherapie erhielt er bei der Deutschen Ayurveda Akademie.  

„Ich möchte dazu beitragen, dass wir den Ayurveda mehr in seiner Tiefe erfassen, damit wir klar unterscheiden können wo wir den Ayurveda durch unser westliches Denken geprägt haben und was wirklich seinem ursprünglichen Wesen entspricht. Denn nur in seiner Reinheit, frei von einschränkenden, gedanklichen Vorstellungen, lässt sich die Ganzheit des ayurvedischen Wissens erfahren.“

Dr. med. Wolfgang Schachinger

Dr. Schachinger ist Leiter der Deutschen Ayurveda Akademie, Vize-Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda, ärztlicher Leiter von „Home of Ayurveda somamed” in Geboltskirchen (Österreich) und Arzt für Allgemeinmedizin. Dr. Schachinger lehrt seit vielen Jahren Ayurveda an Mediziner/innen und Laien. 

„Der Ayurveda ist das Größte was ich als Ergänzung zum Medizinstudium lernen konnte. Es ist einfach wunderbar diese gesundheitsorientierte Medizin täglich ausüben zu können.“

Sylvia Heil

Frau Heil besitzt 23 Jahre Erfahrung als Hebamme. 2019 Absolvierung der Ausbildung zur Heilpraktikerin und Eröffnung einer Naturheilpraxis. 2020 Abschluss der Ausbildung in ayurvedischen Pulsdiagnose und Phytotherapie an der Deutschen Ayurveda Akademie. Sie hat sich zudem in diversen naturheilkundlichen Verfahren weitergebildet. 

„In meiner Naturheilpraxis unterstützt mich der Ayurveda sehr darin die Menschen besser wahrnehmen zu können und gemeinsam mit ihnen einen Weg der individuellen Heilung zu gehen.”

Dr. med. Stephania Lorenz

Dr. Lorenz ist Fachärztin für Augenheilkunde und absolvierte 2004 die Ayurveda-Ausbildung an der Deutschen Ayurveda Akademie. Der enge Austausch mit indischen Vaidyas sorgt für eine konstante Vertiefung des Wissens. Um die Ayurvedaliteratur im Original erfassen zu können, studierte sie Sanskrit an der LMU München.

Dieser Kurs wird von Kai Figdor geleitet und während des Großteils des Kurses wird er alleine referieren. Dr. Wolfgang Schachinger (Module 5, 6, 7und 14), Dr. Stephaina Lorenz (Modul 5) und Sylvia Heil (Module 7 und 9) sind Gast-Dozen(inn)ten.  

Von der Weisheit des Ayurveda profitieren war nie einfacher

Von zuhause aus teilnehmen

Nehmen Sie bequem von zuhause aus an diesem Online-Kurs teil – mit Ihrem Computer, Laptop, Tablet oder Mobiltelefon. Sie benötigen keine spezielle Software – nur einen Internetzugang. Zudem erhalten Sie für jedes Modul Kursunterlagen. 

Live und als Videoaufzeichnung

Sollten Sie einmal keine Zeit haben samstagvormittags von 9 – 10:45 Uhr an einem Live-Webinar teilzunehmen, dann steht Ihnen 14 Tage lang eine Videoaufzeichnung zur Verfügung, die Sie online anschauen können.

Was bisherige Teilnehmende sagen:

„Mir hat die Tiefe des Wissens gefallen … Ich habe Erkenntnisse darüber gewonnen, wo ich meinen Körper noch nicht typgerecht unterstütze. Gleichzeitig wurde mir der Umfang der Zusammenhänge deutlich. Und mir wurde bewusst wie unerlässlich es ist auf den Grund der Dinge zu stoßen, da ansonsten keine Transformation stattfinden kann.”

Annika Konnemann

„Es war immer sehr angenehm dir zuzuhören. Auch deine lustige Art, hat immer etwas Stimmung mit reingebracht. Besonders beim Thema Ernährung und Verdauung konnte ich wirklich sehr viel für mich selbst und meine Familie mitnehmen.”

Laura Jouaux, Ernährungsberaterin

„Der Kurs war sehr gut strukturiert und auch durch Deine sehr detaillierten Charts sehr gut erklärt. Ausserdem fand das Ganze in einer sehr harmonischen, aufbauenden Athmosphäre statt. Auch die ergänzenden Kommentare von Dr. Wolfgang Schachinger waren sehr bereichernd. Der Kurs hat einfach Spaß gemacht. Meine häufigen Nackenverspannungen sind bis auf wenige Ausnahmen weg. Ausserdem habe ich mich nach jeder Lektion sehr wohl und ausgeglichen gefühlt, weshalb ich möglichst immer an den Live-Webinaren teilgenommen habe.”

Walburga Luderer, Heilpraktikerin

„Die Kompetenz, die ruhige Art zu sprechen, die Zusammenarbeit mit Dr. Wolfgang Schachinger und das Diskutieren über praktische Beispiele hat mir sehr gut gefallen.”

Barbara Kobler, Ayurveda-Therapeutin

„Du bist ein großartiger Lehrer! Am Kurs hat mir besonders gefallen: Deine hohe Kompetenz, die gut durchdachte Gliederung und Durchführung der Seminare, Deine Bescheidenheit und Größe, Deine Offenheit und Freundlichkeit Deine Wertschätzung den TeilnehmerInnen und deren Fragen und Äußerungen gegenüber, Dein großes Engagement, Deine Weisheit, die Weitergabe Deiner Handouts und die Möglichkeit zum Nachhören – und dass Du Fragen immer mit einem Lächeln (also offen) angehört und beantwortet hast.”

Rosemarie Bossemaier-Kümmel, Schullehrerin- und leiterin sowie Meditationslehrerin

„Die so gründliche und immer wieder um Klarheit ringende Auseinandersetzung mit dem Original-Text war hervorragend. Von einer englischen Übersetzung alleine hätte ich nie soviel mitnehmen können. Da ich von der wissenschaftlichen Seite komme, fasziniert mich Eure Analyse besonders, auch das Herstellen des historischen Kontexts und die Bezugnahme zu anderen Texten – das ist einfach unschlagbar.”

Dr. Sylvia Jacobi, Apothekerin und Toxikologin

Ayurveda-Online-Kurs
Ayurveda-Online-Kurs
Ayurveda-Online-Kurs

„Die Caraka Saṃhitā ist die ursprünglichste und vollständigste autoritative Quelle ayurvedischer Weisheit, die uns zur Verfügung steht. Aus diesen zeitlosen Texten zu lernen und dadurch den Ayurveda immer besser zu verstehen, ist ein großer Segen, den jeder Mensch, insbesondere wenn in einem Heilberuf tätig, nutzen sollte.”

 

Dr. Wolfgang Schachinger

Ayurveda-Arzt und Leiter der Deutschen Ayurveda Akademie

Anmeldeformular

 

Sie können sich zu einzelnen Modulen, zu Modul-Paketen oder zum gesamten Kurs anmelden. Die Deutsche Ayurveda Akademie tritt bei diesem Kurs als Vermittler auf. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Veranstalter ist Ayurveda Atreya, Kai Figdor, Eichenstraße 12, 35099 Burgwald. Mit meiner Anmeldung willige ich ein, dass meine persönlichen Daten durch den Veranstalter verarbeitet werden und auf dieser Basis vom Veranstalter die Rechnung für die Teilnahmegebühr ausstellt wird. 

Gratis-Webinar

Einzelne Module

Modul-Pakete

Gesamter Kurs

Möchten Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren?

Sie haben eine Frage speziell zu diesem Kurs?
Schreiben Sie unserem Dozenten Kai Figdor: kai-office@mailbox.org

Unsere Philosophie:
Qualität vor Quantität; Aus­bil­dung durch er­fah­rene Ärzte!

Komplementärmedizin:
Ayurveda gilt als perfekte Ergänzung – aber was macht ihn so besonders?

Im Portrait: 
Die Deutsche Ayurveda Akademie stellt sich und ihre Dozent(inn)en vor.