Ausbildung Maharishi Ayurveda Pulsdiagnose und Phytotherapie

Für Ärzte, Heilpraktiker und medizinische Heilberufe    |    Beginn: 1. Oktober 2021

 

Verbessern Sie mittels der ayurvedischen Pulsdiagnose Ihre Diagnosestellung und Anamnese deutlich und helfen Sie Ihren Patienten die Ursachen von Krankheiten durch ganzheitliche, individuell abgestimmte, ayurvedische Empfehlungen und Therapien zu beheben.

Da das ayurvedische Wissen ein „lebendiges“ Wissen ist und bereits nach dem ersten Kurswochenende sofort praktisch anwendbar ist, handelt es sich nicht um trockene Materie, sondern fällt es leicht das Erlernte in der angenehmen und kollegialen Kursatmosphäre zu verinnerlichen. Zudem profitieren Sie auch persönlich von dem Kurs. Das bestätigen uns die bisherigen Teilnehmenden immer wieder.

Die ayurvedische Pulsdiagnose (Nadi Vigyan) baut auf der Tatsache auf, dass der Puls die Gesamtheit der Qualitäten der Psycho-Physiologie eines Individuums wiederspiegelt. Während der Pulsdiagnose Erfühlen Sie alle relevanten Parameter und analysieren diese systematisch. Sie werden in die Lage versetzt, Störungen und Ungleichgewichte, welche die Ursachen von Krankheiten sind, gezielt zu erfassen.

Die Maharishi Ayurveda Pulsdiagnose erlaubt darüber hinaus, eine Krankheit schon in einem Frühstadium zu erkennen, bevor sie sich manifestiert, und ist somit ein wertvolles Diagnostikum für Vorsorge und Früherkennung. Die Anwendung dieses ayurvedischen Wissens ist nicht nur für die Patienten, sondern auch für den behandelnden Arzt, eine zutiefst befriedigende Erfahrung.

 

Vaidya Dr. Ramanuja Raju bei der Puls­diagnose, einer sehr präzisen ayur­vedi­schen Diagnosetechnik mittels drei Fingern am Puls. Vergleichbare Patienten-Informationen mittels Beobachtung, Befragung oder anderer Diagnose­techniken zu ermitteln wäre nicht nur sehr viel zeit­intensiver, sondern teilweise nur schwer möglich.

Die einzige deutsch­e Lehr­einrichtung, die dieses Wissen lehrt

Die Pulsdiagnose hat eine lange Tradition in der Ayurveda-Medizin. Die subtile Methode, die auch das Erfühlen der Subdoshas (unter­geordnete, grund­legenden Regel­kräfte), Dhatus (Körpergewebe) und weiterer ayur­vedischer Prinzipien beinhaltet, wurde in der Familien-Traditionen von Dr. Ramanuja Raju aus dem südindischen Hyderabad  bewahrt. Mit Unter­stützung des vedischen Gelehrten Maharishi Mahesh Yogi wurde die Pulsdiagnose systematisiert, pädagogisch aufbereitet und in Aus­bildungs­­kursen für Ärzte weltweit gelehrt. Diese spezielle  Puls­­dia­gnose, die Ihnen als Arzt überaus wertvolle Einblicke in den Zustand Ihrer Patienten gibt, ist ein Kern­element der Maharishi Ayurveda-Ausbildung und ein wunderbares Instrument ärztlicher Kunst. Die Deutsche Ayurveda Akademie ist derzeit die einzige deutsch­e Lehr­einrichtung, an der Sie diese ursprüng­liche und umfassende Puls­diagnose erlernen können.

Dr. Ramanuja Raju war für lange Zeit Berater des indischen Gesundheits­ministeriums. Er hat in über vier Jahrzehnten mehr als 1.000 westliche Ärzte in ayurvedischer Pulsdiagnostik ausgebildet.

Leicht umsetzbar und überaus wirksam

Sie haben mit dieser ayurvedischen Pulsdiagnose – die sich sehr einfach in den medizinischen Alltag integrieren lässt – nicht nur ein Werkzeug, mit dem Sie Informationen über den ganzheitlichen Zustand ihrer Patienten erhalten. Sie lernen auch wie Sie diese Eindrücke unmittelbar in ein personalisiertes Behandlungskonzept übersetzen.

Während der Ausbildung erlernen Sie neben der ayurvedischen Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) – in leicht verständlicher Weise und sofort praktisch anwendbar – ayurvedische Behandlungen und Empfehlungen, zum Beispiel bezüglich der Ernährung oder Lebensgewohnheiten. Dadurch können Sie oftmals erstaunliche Verbesserungen und Heilerfolge bei folgenden Krankheitsbildern erzielen, die wir während der Ayurveda-Ausbildung besprechen: 

  • Störungen im Verdauungstrakt
  • Atemwegserkrankungen
  • Stoffwechselstörungen
  • Leberkrankheiten
  • Herz-Kreislaufkrankheiten
  • Anämie
  • Gynäkologische Krankheitsbilder
  • Hautkrankheiten
  • Schilddrüsenkrankheiten
  • Vegetative Dysbalance
  • Schlafstörungen
  • Psychische Krankheiten
  • Akute und chronische Infekte
  • Rheumatischer Formenkreis 

Zudem erlernen Sie eine einfache ayurvedische Reinigungskur, die Ihre Patienten zu Hause durchführen können.

Die Ausbildung beinhaltet 155 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten.

Ihre Dozenten:

Dr. med. Ulrich Bauhofer

Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda e.V., Arzt für ayurvedische Medizin in München und weltweit einer der Pioniere der Ayurveda-Medizin. Dr. Bauhofer ist  zudem erfolgreicher Buch­autor, Sprecher und Coach.

Als erster westlicher Mediziner war er seit 1980 an der wissenschaftlichen Fundierung der Jahr­tausende alten ayurvedischen Heil­kunde beteiligt. Dr. Bauhofer konzipierte und leitete als Chefarzt über 10 Jahre die größte Ayurveda-Klinik Deutschlands. Er berät Unter­nehmen in Fragen des Gesundheits­managements, hält Vorträge und Seminare.

Dr. med. Wolfgang Schachinger

Stellvertretender Leiter der Deutschen Ayurveda Akademie, Arzt für Allgemeinmedizin in Ried im Innkreis, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda e.V., ärztlicher Leiter des Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrums in Ried und Initiator der European Ayurveda Medical Association (EURAMA), ein europäisch-akademisches Gremium von Ayurveda-Ärzten und Wissenschaftlern, die eine Brücke zwischen Ayurveda und moderner Medizin in Europa schlagen möchten und hierfür Forschung und Lehre der ayurvedischen Medizin auf eine akademische Basis stellen.

„Wir setzen alles daran, Sie zu wirklich guten Pulsdiagnostikern und Pulsdiagnostikerinnen auszubilden. Es ist uns ein großes Anliegen, dass alle Teilnehmenden das praktische Rüstzeug mitbekommen, um Ihre Patienten und Patientinnen gut beraten zu können.“

Dr. med. Wolfgang Schachinger

Kein Risiko bezüglich der Corona-Pandemie:

Sollte dieser Kurs auf Grund von Beschränkungen nicht wie gewohnt stattfinden können, dann werden wir in Abstimmung mit Ihnen Präsenz-Wochenenden online abhalten oder zu einem passenden Zeitpunkt nachholen.

Kurs-Details

(Klicken Sie bitte auf die anderen Reiter für die entsprechenden Informationen.)

Phase 1, Wintersemester 2021/2022

3 Präsenzwochenenden in Regensburg:
1.-3. Oktober 2021 | 5.-7. November 2021 | 28.-30. Januar 2022  (jeweils freitags 18 – 20:30 Uhr, samstags 9 bis 19:30 Uhr und sonntags 9 Uhr bis 12:30 Uhr)

12 Webinar-Abende, online
4., 11., 18., 25. Oktober 2021 |  15., 22. November 2021 | 6., 13., 20. Dezember 2021 | 10., 17. und 24. Januar 2022  (jeweils montags, 20 Uhr, Dauer: 90 Minuten)

Phase 2, Sommersemester 2022

2 Präsenzwochenenden in Regensburg, davon ein 4-Tageskurs 
17.-20. März 2022 (4 Tage!) (Donnerstag 9 Uhr bis Sonntag 12:30 Uhr; Optional wird unter dem Aspekt der ganzheitlichen Sichtweise des Ayurveda, in der das Bewusstseins eine zentrale Rolle für die Gesundheit spielt, das Erlernen der Transzendentalen Meditation – gegen zusätzliche Gebühr – ermöglicht.)
24.-26. Juni 2022 (Freitag 18 Uhr bis Sonntag 12:30 Uhr)

11 Webinar-Abende, online
28. März 2022 | 4., 11., 25. April 2022 | 2., 9., 16., 23., 30. Mai 2022 | 13., 20. Juni 2022  (jeweils montags, 20 Uhr, Dauer: 90 Minuten)

Die vollständige Ausbildung besteht aus 2 Semestern (Phase 1 und Phase 2 / bzw. Sommer- und Wintersemester).  Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Ausbildungs-Zertifikat der Deutschen Ayurveda Akademie.

 

= 155 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten.

 (Die Termine des Sommersemesters 2021 finden Sie hier.)

Klicken Sie oben bitte auf die Reiter „Kursgebühr“, „Lehrinhalte“, „Ort“, „Anmeldung“ und „Sonstiges“ für weitere Informationen.

4.980 € für die gesamte Ausbildung (2 Semester = Phase 1 und 2) 
(2.490 € pro Semester/Phase)

Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda erhalten 5% Rabatt (= 249 € für die gesamte Ausbildung).
Informationen zur Mitgliedschaft erhalten Sie auf der Website www.ayurveda.de.

Die Ausbildung besteht aus 2 Semestern (Phase 1 und Phase 2).

In der Kursgebühr sind enthalten:
• umfangreiches Kursmaterial
• Diplom
• Getränke
• Teepausen mit Kuchen und Obst

Kosten für Unterkunft und sonstige Verpflegung sind in der Kursgebühr nicht enthalten.

 

 

 

 

 

Krankheitsbilder

• Störungen im Verdauungstrakt (Obstipation, Maldigestion, Meteorismus, funktionelle Abdominalbeschwerden, Hyperacidität und Reflux …)
• Atemwegserkrankungen (Asthma bronchiale, Bronchitis, Sinusitis, Tonsillitis, Adenoide Vegetationen, Pollinosis …)
• Stoffwechselstörungen (Adipositas, Hypercholesterinämie, Diabetes, Pollinosis, …)
• Leberkrankheiten (Chronische Hepatitis, Nutritive Hepatopathie, Fettlebersyndrom)
• Herz-Kreislaufkrankheiten (Arterielle Hypertonie, Arteriosklerose)
• Anämie
• Gynäkologische Krankheitsbilder (Menstruationsbeschwerden, Prämenstruelles Syndrom, Dysmenorrhoe, klimakterisches Syndrom …)
• Hautkrankheiten (Neurodermitis, Psoriasis, Akne vulgaris Rezidivierender Herpes labialis, Herpes Zoster)
• Schilddrüsenkrankheiten (Überfunktion, Unterfunktion, Struma, Autoimmunthyreopathie)
• Vegetative Dysbalance
• Schlafstörungen
• Psychische Krankheiten (Angstsyndrome, Stress- und Erschöpfungssyndrome, Fatigue, Depression)
• Akute und chronische Infekte
• Rheumatischer Formenkreis (entzündliche Krankheiten, degenerative Krankheiten, vertebragenes Schmerzsyndrom)
Und Sie erlernen eine einfache ayurvedische Reinigungskur, die Ihre Patienten zu Hause durchführen können.

 

Phase 1, Wintersemester

Präsenzwochenende 1

  1. Grundlagen und Konzepte der ayurvedischen Medizin
  2. Einführung in die Maharishi Ayurveda Pulsdiagnose
  3. Die Doshas (grundlegenden Regelkräfte) im Puls mit praktischen Übungen bestimmen (Selbstpulsfühlen, Pulsfühlen am Patienten (Kurspartner))
  4. Die Veränderung der Doshas im Puls unter verschiedenen experimentellen Einflüssen (Musik, Farben, vedische Klänge etc.)
  5. Die verschiedenen Pulsebenen und ihre Bedeutung
  6. Agni (Verdauungsfeuer), Ojas (Vitalenergie / das subtile Endprodukt der gesunden Verdauung), Ama (unverdaute Stoffwechseltoxine) im Puls
  7. Prakriti und Vikriti mit Körperzeichen und psychischen Merkmalen
  8. Prakriti im Puls
  9. Die verschiedenen Therapien der ayurvedischen Medizin
  10. Die Subdoshas von Vata im Puls
  11. Die Funktionen der Subdoshas von Vata
  12. Krankheiten zu den Subdoshas von Vata
  13. Die Psychosomatik der Subdoshas von Vata
  14. Praktische Anleitungen zur Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems
  15. Ayurvedische Präparate zur
  16. Behandlung der Störungen von Vata
  17. Praktische Übungen: Atem, Yoga, Mudras, Prakriti-Bestimmung
  18. Fragen und Antworten, etc.
  19. Zu Hause zwischen Präsenzwochenende 1 und 2: praktisches Üben an Patienten; 10 Diagnosen notieren; Puls dazu beschreiben.

Webinar-Block 1 (6 Webinar-Abende)

  1. Gemeinsame Evaluierung der eigenen Pulsdiagnosen am Patienten
  2. Wiederholung wichtiger Grundlagen der Präsenzwochenenden
  3. Wiederholung der Subdoshas von Vata im Puls mit praktischen Übungen (Selbstpulsfühlen)
  4. Agni (Energie) und Ojas im Puls
  5. Agni im Gleichgewicht und im Ungleichgewicht – Puls und Krankheitsbilder
  6. Fragen und Antworten, etc.

Präsenzwochenende 2

  1.  Wiederholung wichtiger Grundlagen des 1. Präsenzwochenendes
  2. Die Subdoshas von Pitta im Puls mit praktischen Übungen (Selbstpulsfühlen, Pulsfühlen am Patienten (Kurspartner))
  3. Die Funktionen der Subdoshas von Pitta
  4. Krankheiten zu den Subdoshas von Pitta
  5. Die Psychosomatik der Subdoshas von Pitta
  6. Schlüsselfunktionen zur Behandlung von Krankheiten
  7. Therapieansätze für Krankheitsbilder der Subdoshas von Pitta
  8. Rolle von Bewusstsein für Gesundheit und Kranksein – Praghya-apradha
  9. Ayurvedische Präparate zur Therapie der Störungen von Pitta
  10. Praktische Übungen
  11. Fragen und Antworten, etc.
  12. Zu Hause zwischen Präsenzwochenende 2 und 3: praktisches Üben an Patienten; 10 Diagnosen notieren; Puls dazu beschreiben.

Webinar-Block 2 (6 Webinar-Abende)

  1. Gemeinsame Evaluierung der eigenen Pulsdiagnosen am Patienten
  2. Wiederholung wichtiger Grundlagen der Präsenzwochenenden
  3. Wiederholung der Subdoshas von Vata und Pitta im Puls mit praktischen Übungen (Selbstpulsfühlen)
  4. Anzeichen des gesunden Pulses
  5. Anzeichen des Pulses im Ungleichgewicht – Ama im Puls
  6. Ayurvedische Präparate für die Therapie häufiger Störungen
  7. Praktische Übungen: Umsetzung des Erlernten im Praxisalltag
  8. Ablauf einer ayurvedischen Konsultation
  9. Fragen und Antworten, etc.

Präsenzwochenende 3

  1. Wiederholung wichtiger Grundlagen des 2. Präsenzwochenendes
  2. Die Subdoshas von Kapha im Puls mit praktischen Übungen (Selbstpulsfühlen, Pulsfühlen am Patienten (Kurspartner))
  3. Die Funktionen der Subdoshas von Kapha
  4. Krankheiten zu den Subdoshas von Kapha
  5. Die Psychosomatik der Subdoshas von Kapha
  6. Schlüsselfunktionen zur Behandlung von Krankheiten
  7. Therapieansätze für Krankheitsbilder der Subdoshas von Kapha
  8. Ayurvedische Präparate zur Therapie der Störungen von Kapha
  9. Praktische Übungen
  10. Fragen und Antworten, etc.
  11. Zu Hause zwischen Präsenzwochenende 3 und Phase 2/Sommersemester: praktisches Üben an Patienten; 10 Diagnosen notieren; Puls dazu beschreiben.

Phase 2, Sommersemester

2 Präsenzwochenenden und 11 Webinar-Abende

Die 2. Phase der Ausbildung dient zum einen der Vertiefung und Festigung des Wissens, das man in Phase 1 erlernt. Das ist deswegen so wichtig, weil man eine gesicherte Basis braucht, um das neu erlernte Wissen in der medizinischen Praxis anzuwenden.

Zum anderen wird im Sommersemester der Schwerpunkt auf das Erlernen der Dhatus (Körpergewebe) im Puls und in der Therapie gelegt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die ayurvedische Phytotherapie (Dravyaguna).

Auf Basis der ganzheitlichen Sichtweise des Ayurveda wird auch die Rolle des Bewusstseins für die Gesundheit vertieft. Hierzu wird im Rahmen der Maharishi Ayurveda-Ausbildung das Erlernen der Transzendentalen Meditation (TM) ermöglicht. Die Teilnahme ist optional und es entstehen dadurch zusätzliche Gebühren.

Die Ausbildungsschwerpunkte sind:

  • Gemeinsame Evaluierung der eigenen Pulsdiagnosen am Patienten
  • Wiederholung und Vertiefung der Pulsdiagnose: die 15 Subdoshas von Vata, Pitta und Kapha
  • Die 6 Stadien der Krankheitsentstehung – Veränderungen im Puls und klinische Symptome
  • Die 7 Dhatus (Körpergewebe) im Puls
  • Die Bedeutung der 7 Dhatus
  • Krankheitsbilder, die mit den 7 Dhatus zusammenhängen
  • Therapieansätze bei Ungleichgewicht (kshaya/vriddhi – Leere/Fülle) der Dhatus
  • Die Einflüsse der Dhatus auf die Persönlichkeit
  • Therapeutische Anwendungen auf Basis der Diagnose
  • Ayurvedische Phytotherapie (Dravyaguna)
  • Die Bedeutung von Rasa (Geschmack), Guna (Qualität), Virya (Potenz), Vipaka (Wirkung nach Verdauung) und Prabhava (Sonderwirkung) von Heilpflanzen und anderen therapeutisch genutzten Substanzen
  • Einbindung von ayurvedischer Phytotherapie (Dravyaguna) in therapeutische Konzepte
  • Vertiefung der Phytotherapie anhand wichtiger Krankheitsbilder (Therapiebeginn, Therapiefortsetzung und Stufentherapie je nach Effekt der Therapie)
  • Praktische Übungen
  • Fragen und Antworten, etc.
  • Abschlussprüfung

 

Nach der Ausbildung

Optional können danach Experten-Webinare hinzugebucht werden um gemeinsam mit den Dozenten und Kursteilnehmern Patientenfälle zu analysieren, etc.

 

 

Döpfer-Schulen Regensburg
Galgenbergstraße 2b / Im Posthof
93053 Regensburg

Die „Döpfer-Schulen“ befinden sich nur 200 m vom Hauptbahnhof in Richtung Universität im sogenannten „Posthof“. Er liegt direkt gegenüber dem „Cinemaxx-Kino“ und den „Regensburg Arcaden“, einem großen Einkaufzentrum.

Parken: Sie können im Parkhaus des Posthofes parken.

Zentrale Lage:
– 4 Min. Gehzeit zu allen Gleisen im Hauptbahnhof – 1 Min. Gehzeit in die Arkaden
– Busstop N-S sowie O-W Linien direkt am Posthof

 

 

 

Anmeldung

Sie können sich hier online anmelden.

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung mit Überweisungsauftrag. Die endgültige Anmeldung ist erst mit Eingang der Kursgebühr erfolgt.
Die vollständige Bezahlung der Kursgebühr muss bis spätestens vier Wochen vor Beginn des jeweiligen Semesters erfolgen und kann in bis zu drei Raten bezahlt werden.

Mindestteilnehmerzahl: 10
Höchstteilnehmerzahl: 24
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, findet der Kurs nicht statt. Die bereits entrichtete Kursgebühr wird dann rückerstattet.

 

 Eingeschlossene Leistungen:
• Experten-Kurs für Heilberufe
• umfangreiches Kursmaterial
• Diplom
• Getränke und Teepausen mit Kuchen und Obst


Bitte nehmen Sie mit:

• Schreibsachen

Bitte beachten sie, dass Bücher und Ayurveda-Produkte beim Kurs nicht verkauft werden. Diese sind erhältlich unter www.vedamed-verlag.de, www.ayurveda-produkte.de, www.ayurvedashop.atwww.oshadhi.com

 

Fortbildungs-Punkte
Für diese Ayurveda-Ausbildung (Sommer- plus Wintersemester) werden 155 Fortbildungs-Punkte der Bayerischen Landesärztekammer gewährt.

 

Anmeldung, Bezahlung und Ratenzahlung:
Sie können sich hier online anmelden.
Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung mit Überweisungsauftrag. Die endgültige Anmeldung ist erst mit Eingang der Kursgebühr erfolgt.
Die vollständige Bezahlung der Kursgebühr muss bis spätestens vier Wochen vor Beginn des jeweiligen Semesters erfolgen und kann in bis zu drei Raten bezahlt werden.

 

Hotelbuchung:
Für Ihre Hotelbuchung empfehlen wir Ihnen das Hotel „IBIS“, da es nur 1 Gehminute vom Veranstaltungsort entfernt liegt. Das Hotel ist nur 3 Gehminuten vom Bahnhof entfernt und befindet sich gegenüber der Einkaufspassage „Arcaden“ und dem „Cinemax“.
Bevorzugen Sie eher ein Altstadthotel, so empfehlen wir das Hotel „Orphee“ in der Unteren Bachgasse mit romantischen individuellen Zimmern, oder das Hotel Arch am Haidplatz, das Hotel Bischofshof neben dem Dom, oder weitere Altstadthotels. Von der Altstadt benötigen Sie ca. 15 Gehminuten zum Veranstaltungsort.
Hotelvermittlung:
www.regensburg.de
www.booking.com

 

Transfer ab Flughafen München
www.airportliner.com

 

Mit der Bahn
www.thetrainline.com

 

Website der Stadt Regensburg
www.tourismus.regensburg.de

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen:
Es gelten die aktuellen Geschäftsbedingungen der Deutschen Ayurveda Akademie GmbH.

 

Stornobedingung:
Bis 30. Tag vor Kursbeginn 10%; Minimum € 25,- Bearbeitungsgebühr.
Ab 29. bis 22. Tag vor Kursbeginn: 20% des Kursbetrages; Minimum € 25,- Bearbeitungsgebühr
Ab 21. bis 15. Tag vor Kursbeginn: 30 % des Kursbetrages; Minimum € 25,- Bearbeitungsgebühr
Ab 14. bis 7. Tag vor Kursbeginn: 40% des Kursbetrages; Minimum € 25,- Bearbeitungsgebühr
Ab 6. Tag vor Kursbeginn: 60% des Kursbetrages
Am Anreisetag 90% des Kursbetrages (Kursbeginn)
Wird eine Ersatzperson gestellt, so entstehen € 25 Umbuchungsgebühr.
Der Rücktritt muss schriftlich erklärt werden.Bis zum Seminarbeginn kann der Seminarteilnehmer verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag eintritt. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der ursprünglich angemeldete Seminarteilnehmer als Gesamtschuldner für die Seminarkosten.

 

Kursbüro, bei Fragen und Anregungen:
Deutsche Ayurveda Akademie GmbH Steyrerweg 11, D-93049 Regensburg
Tel: +49 (0)160 92001786
info@ayurveda-seminare.de

 

Was bisherige Teilnehmer/innen sagen:

„Ich kann den Ausbildungskurs nur jedem empfehlen. Das Wissen konnte ich direkt anwenden. Die Diagnosenstellung vereinfacht sich enorm. Man profitiert auch persönlich sehr davon.

Sylvia Heil, Heilpraktikerin • Lesen Sie hier das ausführliche Interview.

„Der Kurs ist sehr inspirierend, informativ und mitnehmend. Die kompetenten und motivierenden Dozenten unterstützen und begeistern die Teilnehmer in jeder Hinsicht. Das ayurvedische Wissen wird allumfassend und verständlich vermittelt. Keine Fragen bleiben offen und es wird auf jeden Vorschlag und jede Anregung menschlich und detailliert eingegangen. Die erlernte Pulsdiagnostik, die Lebens- und Ernährungs-Tipps und die ayurvedischen Präparate sind relativ schnell und individuell am Patienten anwendbar.

Peter Hofmann, Heilpraktiker

Die Fortbildung hat meine Sichtweise bezüglich Diagnostik, Pathogenese und Therapie grundlegend verändert. Sie war eine sehr große Bereicherung, auch bezüglich meiner eigenen Lebensführung.

„Die Weiterbildung hat mir ermöglicht mein therapeutisches Handeln zu verfeinern und aus neuen Perspektiven zu betrachten.“

„Der Ausbildungskurs ist sehr professionell, für die Praxis gut anwendbar und hilfreich.“

Wir Kursteilnehmenden sind mittlerweile so eine eingeschworene Einheit! Es macht richtig Spaß. Wir tauschen uns fruchtbar aus. Alles läuft sehr kooperativ ab und ist sehr interessant. Man lernt sehr viel; es ist ein sehr kompaktes Wissen, das in kleinen Häppchen „mundgerecht serviert wird“. Wenn man während des Kurses gut mitmacht und aufpasst, dann muss man zuhause gar nicht mehr so viel lernen; man bekommt eigentlich auf dem Kurs bereits alles mit.

Sehr freundliche und fürsorgliche Unterweisungen

„Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Alles wurde gut und verständlich präsentiert. Auf alle Fragen wurde eingegangen.

„Es war eine richtige Entscheidung mitzumachen.“

Wertvolle Unterstützung: Hospitation und Mentoren

Ein wesentliches Aspekt unserer Ayurveda-Ausbildung ist die Anwendung des Wissens in der ärztlichen Praxis. Bisherige Absolventen bestätigen, dass dies vor allem durch folgende Punkte relativ mühelos erreicht wird, wodurch es sehr viel Freude macht dieses Wissen kompetent anzuwenden und den eigenen Patienten damit ganzheitlich helfen zu können:
• Erarbeitung eigener Fallbeispiele
• der persönliche Kontakt zu den Dozenten
• die Möglichkeit zur Hospitation
• die Möglichkeit der Unterstützung durch persönliche Mentoren
• regelmäßige Experten-Webinare nach Abschluss der Ausbildung

Zugang zu unserem Qualitätszirkel

Nach Abschluss der Ayurveda-Ausbildung haben Sie automatisch Zugang zu unseren Experten-Webinaren. Diese finden 3x im Jahr statt. Dadurch können Sie mit unseren Dozenten und den anderen Absolventen und Absolventinnen in Kontakt bleiben, Erfahrungen austauschen und Patientenfälle gemeinsam besprechen – alles bequem von zu hause aus via Videokonferenz.

Die Experten-Webinare sind dank der finanziellen Unterstützung durch Maharishi Ayurveda Europe B.V. kostenfrei.

Fortbildungspunkte der Bayerischen Landes­ärztekammer

Fortbildungen für Ärzte dienen der stetigen Weiterentwicklung der Fach­kompetenz. Für die Teilnahme an unserer Ayurveda-Ausbildung (Winter- plus Sommersemester) erhalten Sie von der Bayerischen Landes­ärztekammer CME-Fortbildungspunkte. Einen Großteil der Fortbildungseinheiten können Sie bequem von zuhause aus in Form von abendlichen Live-Webinaren folgen.

CME-Fortbildungspunkte

Anmeldung  

Sie gehen kein Risiko bezüglich der Corona-Pandemie ein: Sollte dieser Kurs auf Grund von Beschränkungen nicht wie gewohnt stattfinden können, dann werden wir in Abstimmung mit Ihnen Präsenz-Wochenenden online abhalten oder zu einem passenden Zeitpunkt nachholen. Aus rechtlichen Gründen können nur Ärzte, Heilpraktiker und in anerkannten Heil­berufen Tätige (siehe Liste) an der Ausbildung teilnehmen. Unsere allgemeinen Geschäfts­bedin­gungen (AGB) finden Sie hier. Die vollständige Bezahlung der Kursgebühr muss bis spätestens vier Wochen vor Beginn des jeweiligen Semesters erfolgen und kann in bis zu drei Raten bezahlt werden. Anmeldeschluss ist der 22. September 2021. 
 

Hiermit melde ich mich zu folgenden Semestern an (bitte ankreuzen):

Abweichende Rechnungsadresse?

Bitte ankreuzen:

Sind Sie Mitglied der Deutsche Gesellschaft für Ayurveda (DGA)? (Sie erhalten 5% Rabatt. www.ayurveda.de)

Möchten Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren? (Falls Sie nach dem Kurs auch Einladungen zu den kostenfreien Experten-Webinaren erhalten möchten, wählen Sie bitte "Ja".)

Sie haben noch Fragen?

 Am 1. September 2021 findet um 20 Uhr ein Infoabend mit unserem Dozent Dr. med. Wolfgang Schachinger statt. Sie können ihm Ihre Fragen stellen und er gibt Ihnen eine Übersicht über diese Ausbildung und welche Vorteile sie Ihnen und Ihren Patienten bringen kann.
Dauer: ca. 45 Minuten.

Oder Sie rufen uns an oder schreiben uns eine eMail: Tel.: +49 (0)160 92001786  • info@ayurveda-seminare.de 

Unsere Philosophie:
Qualität vor Quantität; Aus­bil­dung durch er­fah­rene Ärzte!

Komplementärmedizin:
Ayurveda gilt als perfekte Ergänzung – aber was macht ihn so besonders?

Im Portrait: 
Die Deutsche Ayurveda Akademie stellt sich und ihre Dozenten vor.