Die Deutsche Ayurveda Akademie:
Höchster Qualität und Authentizität verpflichtet  

 

Die Deutsche Ayurveda Akademie ist als Lehrinstitut für Ayurveda-Medizin aus der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda e.V. (DGA), einem unabhängigen und gemeinnützigen Ärzteverband, hervorgegangen. Die DGA wurde vor über 30 Jahren von engagierten Ärzten gegründet, um die Ayurveda-Heilkunde im deutschsprachigen Raum bekannt zu machen und ihre wissenschaftliche Erforschung zu fördern. Sie ist die älteste Ayurveda-Ärztegesellschaft außerhalb Indiens. 2008 gründeten die renommierten und engagierten Ayurveda-Ärzte Dr. med. Ernst Schrott und Dr. med. Wolfgang Schachinger die Deutsche Ayurveda Akademie. 

Hauptziel und Philosophie der Deutschen Ayurveda Akademie ist es, eine Plattform für die besten und erfahrensten Ayurveda-Ärzte, Wissenschaftler und Dozenten zu bilden, die es ermöglicht, Ayurveda in seiner höchsten Qualität, Vollständigkeit zu lehren. Die Authentizität des Ayurveda bei der Wissensvermittlung zu bewahren war eine der Hauptbeweggründe für den Aufbau der Akademie. Das Wissen sollte nicht mit der Zeit verwässert werden. Um sich unabhängig zu machen von einer Vereinsstruktur, bei der durch eine Vorstandswahl eine Richtungsänderung stattfinden könnte wurde als Organisationsform bewusst eine gemeinnützige GmbH gewählt.

 

Die Deutsche Ayurveda Akademie setzt in Deutschland seit vielen Jahren Standards in der Ayurveda-Ausbildung und vermittelt kompetent, praxisnah und effizient das ganze Spektrum authentischer ayurvedischer Therapien.

 

Das erlernte Wissen, das Sie durch erfahrene, namhafte Dozenten erhalten – ist unmittelbar anwendbar – dies ist ein erheblicher Gewinn für Ihre Praxis und zudem ein wertvoller Beitrag für Ihr eigenes Wohl­befinden, Ihre Gesund­heit und Zufriedenheit. Und die Kursteilnehmenden bestätigen: Die Ausbildung ist fundiert, seriös, einfach und zugleich umfassend.

Die Akademie ist primär nicht an eine bestimmte Ayurveda-Schule gebunden. Jedoch stützen wir uns vor allem im Bereich der Ärzte­ausbildung auf das Konzept des Maharishi Ayurveda, einer modernen Ganzheits­medizin, die den tradi­tionel­len Ayurveda umfassend und voll­ständig in allen seinen Aspekten und Ansätzen verkörpert und zusätzlich moderne medi­zinische und wissen­schaftliche Erkennt­nisse mit einschließt. Der Wunsch des Begründer des Maharishi Ayurveda, Maharishi Mahesh Yogi, war es, den Ayurveda in seiner Ganzheit und mit maximaler Authentizität wieder allen Menschen zugänglich zu machen. Der Maharishi Ayurveda genießt dank seiner herausragenden Authentizität höchstes Ansehen bei namhaften Ayurveda-Insti­tutionen, darunter der All India Ayurveda Congress – des größten Ayurveda-Ärzteverbandes Indiens – sowie großer Persönlich­keiten der ayurvedischen Medizin des heutigen Indien.

„Ayurveda ist das, was jeder von uns im Prinzip schon weiß. Ayurveda ist das Wissen von den Grundgesetzen des Lebens, die wir alle kennen. Alles was es zu wissen gibt in der ayurvedischen Medizin, alles was die Rishis (Seher) vor tausenden von Jahren in der Meditation – in der „Innenschau“ – gesehen haben, das ist uns zutiefst bekannt. Es ist nichts Fremdes. Und das sagen auch die klassischen Texte: Ayurveda ist universell. Ayurveda gehört nicht zu einem bestimmten Land oder einer Kultur. Ayurveda ist allgegenwärtig und immer gültig.“  

Dr. med. Ernst Schrott 

Mitbegründer und ehemaliger Leiter der Akademie
(*1951 +2021)  zum Nachruf

Unsere Ausbildungs-Philosophie:
“Best Medical Practice in Ayurveda”

Qualität vor Quantität

Oberste Maxime der Kurse ist eine hochqualitative Ausbildung durch erfahrene Dozenten!

Wir legen Wert auf optimale didaktische und praxisorientierte Vermittlung des Wissens an Ärzte, Heilpraktiker und medizinische Heilberufe, die fundierte Kenntnisse der ayurvedischen Medizin anstreben und eine gute Medizin – “best medical practice” – am Patienten verfolgen.

Dies wird auch und vor allem erreicht durch:

  • begrenzte Teilnehmerzahl, praktischer Unterricht und Übungseinheiten in kleinen Gruppen.
  • Unterricht grundsätzlich durch zwei Dozenten, die sich in Persönlichkeit und Vermittlung von Lehrinhalten ergänzen.
  • Dadurch lebendiger, energetischer und abwechlungsreicher Unterricht,
  • Erleben und Verstehen der ayurvedischen Konzepte durch Selbsterfahrung,
  • ayurvedische Pulsdiagnose als Grundlage zum “intuitiven” Erfassen ayurvedischer Prinzipien,
  • sinnvolle praktische Übungen.

Die Teilnehmer erhalten umfangreiche Kursunterlagen, die angenehm zu studieren sind und deshalb zum Nachschlagen und wiederholten Lesen inspirieren.

 

Ayurveda und Schulmedizin

Die Ayurveda-Medizin, mit ihren ausgefeilten Diagnosemethoden, dem ganzheitlichen Therapiewissen und den Erkenntnissen im Bereich der Prävention, ergänzt und vervollständigt die Schulmedizin auf harmonische Art und Weise. Die Lehrinhalte an der Deutschen Ayurveda Akademie stellen erfahrungsgemäß sowohl Schulmediziner wie auch in Naturheilsystemen erfahrene Personen zufrieden und bereichern beide Systeme grundlegend diagnostisch und therapeutisch.

 

Kompetenz durch Maharishi Ayurveda

Maharishi Ayurveda ist der Name für die kompetente Anwendung des ursprünglichen, ganzheitlichen ayurvedischen Wissens. Der Maharishi Ayurveda wurde als authentische Ganzheitsmedizin von dem vedischen Gelehrten Maharishi Mahesh Yogi Ende der 1970er-Jahre initiiert. Auf seine Initiative hin kamen die angesehensten Ayurveda-Experten Indiens, vedische Gelehrte sowie „westliche“ Ärzte und Wissenschaftler mit dem Ziel zusammen, die ursprünglichen Überlieferungen des Ayurveda vollständig zusammenzutragen, authentisch anzuwenden und mit modernen wissenschaftlichen Methoden zu überprüfen. Maharishi Ayurveda garantiert die kompetente Anwendung aller vedischen Wissenszweige, Originalität, ständige Weiterentwicklung durch ein internationales Forschungsteam und Kompatibilität mit der modernen Naturwissenschaft. Er hat weltweit Standards in Bezug auf Qualität und Vollständigkeit gesetzt.

Der Maharishi Ayurveda bietet ein vollständiges Paket für Prävention und Therapie akuter und chronischer Krankheiten an und wird in seiner Effizienz laufend wissenschaftich überprüft und weiterentwickelt. Dabei ist besonders wichtig: Alle verwendeten Therapien sind sanft, natürlich und in Einklang mit den alten vedischen Texten.

Der Präsident des All India Ayurvedic Congress, Shiv Karan Sharma Chhangani, hat es in einer offiziellen Verlautbarung 1997 nach intensiver Prüfung so ausgedrückt: „Ich möchte jedem, der an einem Studium des Ayurveda interessiert ist, sehr empfehlen, sich mit dem Maharishi Ayurveda zu befassen, da er die volle Reichweite dieser uralten Weisheit bietet …“. Der All India Ayurvedic Congress ist ein Zusammenschluss von über 300.000 indischen Ayurveda-Ärzten. Lesen Sie mehr über Maharishi Ayurveda und das Thema Authentizität auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda e.V.

 

Stufenweise Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt in Stufen, die in sich abgeschlossen sind und für die jeweils ein Abschlusszertifikat nach Prüfung erteilt wird. Die in sich abgeschlossenen Ausbildungsstufen ermöglichen dem Kursteilnehmer einen sinnvollen schrittweisen Einstieg in die ayurvedische Medizin nach den Bedürfnissen seiner Ausrichtung in der Praxis.

 

Kontinuierliche Optimierung

Es ist unser Bestreben, in allen Belangen der Lehre und des Wissens immer besser zu werden. Eine Ausbildung zur “Best Medical Practice in Ayurveda”, ein Unterricht, der befähigt, ayurvedisches Wissen in gute Medizin umzusetzen, ist Philosophie der Deutschen Ayurveda Akademie.

 

Hospitation und Unterstützung durch Mentoren

Ein ganz wesentliches Element der Ausbildung ist die erfolgreiche Anwendung des gewonnenen Wissens in der Praxis zwischen den Kursen. Dies wird erreicht durch:

  • Erarbeitung eigener Fallbeispiele
  • der persönliche Kontakt zu den Dozenten,
  • die Möglichkeit zur Hospitation
  • die Möglichkeit der Unterstützung durch persönliche Mentoren
  • regelmäßige Experten-Webinare mit den Dozenten und ausgewählten Vaidyas (indische Ayurveda-Ärzte)

 

Kooperation mit angesehenen Ayurveda-Institutionen und Colleges

Mit dem All India Ayurvedic Congress, dem bedeutendsten Ayurveda-Ärzteverband Indiens, der 500 000 Mitglieder vertritt, wurde eine Kooperation vereinbart.

Derzeit finden außerdem Verhandlungen mit Universitäten Indiens und Europas über Kooperationen und die Anerkennung der Post-Graduate-Ärzte-Ausbildung der Deutschen Ayurveda Akademie und einen B.A.M.S Studiengang statt.

 

Würdigung durch die indische Regierung

2019 würdigte die indische Regierung und das AYUSH-Ministerium die Verdienste Maharishi Mahesh Yogis – besonders auch im Bereich des Ayurveda.

 

Fortbildungspunkte von Landesärztekammer

Für die Teilnahme am Fortbildungskurs für Ärzte und medizinische Heilbrufe “Maharishi Ayurveda Pulsdiagnose und Phytotherapie” erhalten die Teilnehmenden 155 Fortbildungspunkte der Bayerischen Landesärztekammer. Diese Fortbildungspunkte sind in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz anerkannt.

 

Empfohlen von der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda

Die Deutsche Gesellscahft für Ayurveda e.V. (DGA) – der älteste Ayurveda-Ärzteverband außerhalb Indiens, eine unabhängige Fachgesellschaft mit dem Ziel, die ayurvedische Medizin im westlichen Gesundheitssystem zu etablieren – empfiehlt die Kurse der Deutschen Ayurveda Akademie und Mitglieder der DGA erhalten Rabatt auf unsere Kurse..

Unsere Dozenten und Dozentinnen:
Erfahrene Ayurveda-Expert(inn)en

 

Die Qualität einer Ayurveda-Ausbildung steht und fällt mit der Qualität der Lehrer. Wir sind stolz, für jeden Bereich der ayur­vedi­schen Medi­zin hoch­quali­fizierte Dozenten zu besitzen, die nicht nur fachlich kompetent, sondern auch als Dozenten erfahren und quali­fiziert sind. Ihr höchstes Anliegen ist es, Wissen so zu vermitteln, dass es praktisch anwend­bar ist. 

 

Dr. med. Wolfgang Schachinger

Leiter der Akademie

Arzt für Allgemeinmedizin und Kurarzt in Geboltskirchen, Österreich, im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda e.V., ärztlicher Leiter des „soma” Zentrums für Maharishi Ayurveda und ganzheitliche Medizin und Initiator der European Ayurveda Medical Association (EURAMA), ein europäisch-akademisches Gremium … weiterlesen

Dr. med. Ulrich Bauhofer

Arzt für ayurvedische Medizin in München und weltweit einer der Pioniere der Ayurveda-Medizin. Er ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda e.V. und erfolgreicher Buchautor, Sprecher und Coach … weiterlesen

Dr. med. Valeria Schachinger

Allgemeinmedizinerin; Ausbildung zur Ayurvedaärztin bei der Deutschen Ayurveda Akademie. Ausbildung zur Ayurveda-Therapeutin in der Schweiz. Seit 2018 in der Praxis Dr. Schachinger tätig. Zahlreiche Praktika in Krankenhäusern in Österreich, Deutschland, Taiwan und auf den Seychellen.

Dr. med. Jasmin Blumenberg

Fachärztin für Kinder- und Jugenmedizin, Diabetologin DDG, Ernährungsmedizinerin der Pädiatrie, Adipositastrainerin und im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda. Dr. Blumenberg promovierte an der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster mit dem Schwerpunkt Kinderkardiologie und führte hier eine große, internationale Studie … weiterlesen

Vaidya Dr. Saurabh Sharma

Dr. Sharma ist medizinischer Leiter des Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrum in Delhi, Indien. Dr. Sharma besitzt umfangreiche klinische Erfahrung und Kenntnisse der ayurvedischen Pulsdiagnose „Nadi Vigyan“. Zu seinen Schwerpunkten gehören neben …. weiterlesen

Dr. med. Stephania Lorenz

Fachärztin für Augenheilkunde in Ingolstadt. Frau Dr. Lorenz studierte Medizin an der der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und erhielt dort … weiterlesen

Vaidya Dr. Karthimalli Nagraja

Dr. Nagraja arbeitet seit 10 Jahren als Vaidya (Ayurveda-Arzt) für das Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrum in Delhi. Er hat Konsultationen in Maharishi Ayurveda Gesundheitszentren in Europa, Asien, Amerika und Russland durchgeführt. … weiterlesen

Vaidya Dr.Ramanuja J. Raju

Seine Familientradition hat viele Generationen von Vaidyas (Ayurveda-Experten) in Süd-Indien hervorgebracht. Er erlangte wegen der herausragenden Qualität seiner Pulsdiagnose und genauer Kenntnis tausender wirksamer und seltener Kräuter Anerkennung auf der ganzen Welt … weiterlesen

Dr. Richa Shrivastava

Dr. Shrivastava hat an der renommierten Gujarat Ayurved University in Jamnagar medizinische Pflanzenwissenschaften studiert und am Indian Institute of Technology, Delhi, über die Standardisierung von Heilpflanzen promoviert. Dr. Shrivastava leitet am Forschungs-Zentrum weiterlesen

Dr. med. Gordana Marković

Dr. Gordana Marković ist Ärztin und Leiterin der medizinischen Fachabteilungen im Zemun Gesundheitszentrum in Belgrad. Sie hat ayurvedische Medizin in Indien, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich und Serbien studiert. weiterlesen

Prof. Dr. H.P.T. Ammon

Professor em. am Lehrstuhl Pharmakologie für Naturwissenschaftler, Pharma­zeutisches Institut der Universi­tät Tübingen. Er hat sich um den Ayur­veda besondere Verdienste durch seine Forschung über den Weihrauch erworben, der im Ayurveda als Heil­mittel bei Rheuma, Asthma, … weiterlesen

Prof. Dr. Gerard Bodeker

Harvard-Absolvent und Professor an der Oxford University, England. Sein Fachbereich sind Forschungsarbeiten zur traditionellen und integrativen Medizin. Er betont den hohen Stellenwert der einfachen ayurvedischen Tagesroutine für … weiterlesen

Dr. phil. Karin Pirc

Approbation als Humanmedizinerin, Diplom und Promotion in Psychologie. Sie studierte an der Universität Hamburg ab 1971 Erziehungswissenschaften und Psychologie und gründete 1985 das erste deutsche Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrum … weiterlesen

Kai Figdor

Kai Figdor ist Heilpraktiker für Psychotherapie und wurde an der Deutschen Ayurveda Akademie in Pulsdiagnose und Phytotherapie ausgebildet. Kai Figdor widmet sich seit mehr als 30 Jahren den alten indischen Texten des Ayurveda und der philosophischen Systemeweiterlesen

Eni Zanetti

Dozentin in Sukshma Marma Therapie, zertifizierte Sukshma Marma Therapeutin/Maharishi Marma Therapeutin, zertifizierte Yoga-Lehrerin und Maharishi Ayurveda-Gesundheitsberaterin … weiterlesen

Dr. med. Mathias Kossatz

Arzt für Allgemeinmedizin mit Zusatzbezeichnung Homöopathie in Frankfurt. Er hat eine umfassende Ausbildung in vedischen Wissenschaften, praktiziert Maharishi Ayurveda seit mehr als drei Jahrzehnten … weiterlesen

Dr. med. Gabriele Huber-Grünwald

Arbeitet am Zentrum Bad Vigaun, Österreich, in der orthopädischen Rehabilitation mit Integration Komplementärmedizin und Traditionelle Europäische Medizin….. weiterlesen

Dr. phil. habil. Renate Syed

Indologin und Sanskritistin und unterrichtet als Privatdozentin an der Ludwig-Maximilians-Universität München und als Dozentin an der Hochschule für Philosophie. Ihre Schwerpunkte sind neben Sanskrit … weiterlesen